Deutsches Tänzerforum

SuDaFe Jugend-Rangliste nur mit WDSF ID-Card

Startbuch DTV; Bild: Exner

ID-Card statt Startbuch; Bild: Exner

WDSF ID-Card für Jugend A und Junioren II B beim SuDaFe für Starts erforderlich. Bedenken zum Datenschutz und Recht in den „AGB“ nicht vom DTV gelöst. Praktische Regelung für Datenschutz im DTV und WDSV wurde in einem Jahr nicht gefunden. -*- Nun wird also eine Misere sichtbar: Die am ehesten Schutz bedürfen – also die hier ganz konkret die Jugend A und Junioren II B beim SuDaFe tanzen wollen – müssen für die Turnier-Teilnahme bei der deutschen Ranglisten die WDSF ID-Card bestellen.

WDSF IF-Card – Kleingedrucktes

Als Rechtsanwalt habe ich bereits unter dem 23.06.2012 öffentlich auf die zahlreichen kritischen Klauseln hier in meinem Blog  hingewiesen. Eine angemessene Reaktion oder Änderung der ID-Card-Bedingungen ist nicht erfolgt; ganz abgesehen von der Verbindlichkeit bzw. der Sprachenfrage für eine solche Online-Meldung. Statt also die Kritik ernst zu nehmen, hat man fast ein Jahr vertan.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Reform: Tanzsport wird (wieder) Tanzen

… und nicht umgekehrt! Lasst uns den Tanzsport im Sinne der folgenden Bilder und dieser modernen Musik erneuern.

(engl.: … and not vice versa! Let us reform the dancesport in the spirit of the following pictures and this modern music.)

Youtube-Vidoe: Parov Stelar – The Mojo Radio Gang (Doc-Terry Video Remix) HD

WDSF: Das Stuttgart Memorandum der GOC 2012

WDSF Stuttgart-Memorandum der GOC 2012

WDSF Stuttgart-Memorandum der GOC 2012

In einer Abstimmung der Tanzsport-Prominenz des WDSF bei der GOC Stuttgart am 16.08.2012 haben sich zahlreiche Tänzer wohl für einen überwiegenden Teilnahmeverzicht für non-WDSF-Turniere ausgesprochen. Doch mal ganz ehrlich: Wer stellt denn einen solchen Text zur Abstimmung?

“We, athletes of the WDSF, are aware that non-sanctioned competitions are not banned in 2012/13 by the WDSF, but have no intention of dancing these competitions until such time as those competitions are run under WDSF rules and regulations, following the Olympic ideals and adhering to the rules of sport.”

WDSF: Das Stuttgart Memorandum

Dies waren die Teilnehmenden und die Veranstaltung:

On Thursday, 16th August 2012, in the Bonn Salon at the Liederhalle in Stuttgart, Germany, the WDSF Athletes Commission, chaired by Zoran Plohl, met with the following dancers:

Ashli Williamson (Commission Member), Paolo Bosco (Commission Member), Rene’ Ewals (Commission Member), Diesen Beitrag weiterlesen »

DTV-Verbandstag 2012: Hamburg – Der HATV Bericht

Eine sehr umfassende und sprachlich sachliche Information zum Ablauf des DTV-Verbandstags 2012 in Berlin (23./24.06.) brachte der Hamburger Tanzsport (HATV) schon am 26.06.2012. Dabei kann man zugleich den Hinweis des HATV loben, der klarstellend festhält „Mit Namen versehene Artikel geben nicht die Meinung des HATV-Vorstandes wieder.“ So kann man auch Diskussion und andere Meinungen zulassen. Entsprechend sei auch hier ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dort die Meinung des Autors Ernst Fuge geschrieben steht. Diese ist zudem schön bebildert mit Fotos von Karl-Heinz Paasch, so dass der Bericht wirklich anschaulich wird. Hier der vollständige Text in den Zitat-Bereichen und eine eigene Kommentierung meinerseits.

HATV zum DTV VT 2012: Guter Bericht und Fotos.

HATV zum DTV VT 2012: Guter Bericht und Fotos.

DTV-Verbandstag 2012 – Viele

Diskussionen und ein enger Zeitplan

[26. Juni 2012] Dieser Verbandstag stand ganz im Zeichen der vom Hauptausschuss (HAS) beantragten Neufassung der Satzung. Die Beratungen dazu nahmen den größten Raum des Verbandstages ein. Sie begannen am späten Sonnabendnachmittag, wurden Sonntag um 9:00 fortgesetzt und zogen sich bis etwa 15 Uhr an diesem Sonntag-Nachmittag hin.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzsport Rheinland-Pfalz: Zum Verbandstag des DTV 2012

In Rheinland-Pfalz wird zügige Information, Meinungsbildung und Teilhabe der Vereinsmitglieder im Tanzsport ernst genommen. Entsprechend wurden dort auch auf der Verbands-Homepage wesentliche Ergebnisse aus Sicht des TRP zum DTV-Verbandstages vom 23./24.06.2012 in Berlin kurz dargestellt:

RheinlandPfalz-zu-DTV-VT

RheinlandPfalz zu DTV-Verbandstag 2012

DTV-Verbandstag in Berlin zu Ende

– Twitternachrichten

[24.06.2012] Zwei wichtige Abstimmungsergebnisse vom DTV-Verbandstag 2012 aus Berlin hat Daniel Reichling unter vielen anderen aktuellen Kurznachrichten getwittert – herzlichem Dank ihm für diese Aktualität:

  • Die automatische Übertragung der Vereinsstimmen auf Landes- u. Fachverbände scheitert an der notwendigen 2/3-Mehrheit.
  • zur Finanzordnung wird ein Kompromissvorschlag mit deutlicher Mehrheit angenommen: zweimalige Anhebung um je 0,10 Euro 2013 und 2014

Zu 1: Damit hat sich für unsere Meinungsbildung beim TRP-Verbandstag in Neustadt-Mußbach zur Verhinderung der automatischen Stimmenübertragung eine Mehrheit gefunden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

tanzsport.de: DTV-Bericht zum Verbandstag

DTF zum DTV-Verbandstag 2012

DTF zum DTV-Verbandstag 2012

24.06.2012, Berlin – Schon gestern gab es um 18:00 Uhr einen ersten Bericht zum DTV-Verbandstag online auf tanzsport.de. Viele Themen waren mit Spannung erwartet und bereits in der geschlosssenen Facebook-Gruppe „Deutsches Tänzerforum (DTF)“ angeregt und oft kontrovers diskutiert worden.

Der vorgenannte erste Bericht stellt nun das Ergebnis aus DTV-Sicht für einige Entscheidungen vor. Unter anderem wurde der vom HAS – also intern vorbereitete – Antrag zur Satzungsänderung in „entscheidenden Passagen“ nicht mit der erforderlichen 2/3 Mehrheit angenommen. Dazu zählt unter anderem die umstrittene Regelung zur „automatischen Stimmübertragung“ für künftige Verbandstage. Die Beitragserhöhung wurde allerdings akzeptiert, wenn auch mit einer kleinen Änderung: Das Datum der Erhöhung wurde geteilt und eine Teilerhöhung von 10 Cent/Monat auf 2014 verlagert.

Kritik: Vorabinformation zum DTV-Verbandstag

Meine Meinung: Insgesamt kann auch dem Bericht des DTV die fehlende Zeit für umfassende Information und Diskussion der anstehenden Themen klar entnommen werden. Die Vorbereitung für diesen Verbandstag 2012 muss in dieser Hinsicht dann als Flop angesehen werden. Die Verbandsaufgabe der Information der Mitglieder war nicht rechtzeitig begonnen worden und inhaltlich zu lückenhaft erfolgt. Die Ablehung einiger Anliegen ist hierfür eine Quittung; aus Verbandssicht dabei sogar eine sehr moderate. Doch schon im Vorfeld des Vernabdstags im DTF hatte der vehemente Verweis Einzelner im DTF auf den Verbandstag vorab schon ganz klar gemacht: Dort sollte entschieden werden. Egal auf welcher Informationnbasis.

Diesen Beitrag weiterlesen »