DTV: Droht Ausgrenzung der Fachverbände beim Verbandstag?

Länderrat im ? – Der HAS hat die Schaffung eines Länderrats für den des 2012 in beantragt. Folgende Ergebnisse der eigenen Regional-Analyse des (tanzsport.de) nach Landesverbänden, Fachverbänden mit besonderer Aufgabenstellung und deren Mitgliedsanteilen des können festgehalten und für die Entscheidung über das Gremium “Länderrat” berücksichtigt werden (Kurzanalyse unten):

Fachverbände+Länder im DTV (Analyse RA Exner, 2012 auf: tanzsport-marketing.de)

Fachverbände+Länder im DTV (Analyse RA Exner, 2012 auf: tanzsport-marketing.de)

Die Zahlen sind nach

  1. VT Verbandsheft 2012, Seite 229 und
  2. Bevölkerung nach Stand 2010 aus dem Statistik-Portal.de

von mir errechnet worden.

Erste Interpretation der Analyse

1. Die Fachverbände haben insgesamt mehr Mitglieder als alle Bundesländer; außer ggf.* NRW. (Und dies obwohl die Mitglieder der Fachverbände bei den Ländern nochmals mitgezählt werden)

2. Der Fachverband Rock `n Roll` repräsentiert mehr Mitglieder, als dies 11 einzelne Bundesländer tun. Die Länder werden alle eine Stimme im Länderrat erhalten. Der FV Rock ‘n Roll wird für sich im Länderrat keine Stimme erhalten.

3. Der stark wachsende Fachverband karnevalistische Tanzsport repräsentiert mehr Mitglieder, als dies 10 Bundesländer tun und wird für sich weder im Länderrat noch einem anderen Gremium eine Stimme erhalten.

4. Der stark wachsende Fachverband Garde und Schautanz repräsentiert mehr Mitglieder, als dies 9 Bundesländer tun und wird für sich weder im Länderrat noch in einem anderen Gremium eine Stimme erhalten.

5. Die Fachverbände Rock `n Roll, Garde- und Schautanz und der stark wachsende karnevalistische Tanzsport repräsentieren zusammen 15,71% Mitglieder, also mehr als Baden-Württemberg oder 14 weitere Bundesländer.

6. Die Fachverbände repräsentieren 6 mal so viele Mitglieder, wie die kleinsten 3 Bundesländer zusammen(deren Anteil beträgt insg. 2,76 %) : Die Fachverbände werden im Länderrat nicht vertreten sein, die 3 kleinsten Bundesländer erhalten 3 Stimmen.* Die Mitgliedszahlen der Landesverbände beinhalten die Mitgliederzahl der landesweiten Fachverbände.

FAZIT & Bewertung

Der klassische Tanzsport – insbesondere in der Standard-, Latein-, Formations- und Freizeit-Sektion als Mehrheit in den Landesverbänden – wird durch den neuen Länderrat auf Kosten der Fachverbände mit besonderer Aufgabenstellung gestärkt.

Aufgrund insb. der

  1. begrenzten Kompetenzen des beantragten Länderrats,
  2. zusätzlichen Terminen für die LV-Vertreter, die nicht im Präsidium sind und
  3. der zu erwartenden zusätzlichen Reisekosten für die vorgenannten LV-Vertreter,

ist von der Schaffung dieses neuen Gremiums abzuraten.Statt einer Schaffung von zusätzlichen Gremien, sollte eine schlankere DTV-Verwaltung angestrebt werden.

[ Der Artikle wurde bereits vorher veröffentlicht auf (1) tanzsport-marketing.de und (2) im Deutschen Tänzerforum (geschlossene Facebookgruppe) ]

Link zum Artikel

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.