Neue DAT-Turnierordnung

Seit dem 1. September 2010 hat das Deutsche Amateur Turnieramt (DAT) eine neue Turnierordnung. („… siehe Anm. in den Kommentaren …“) Die Regelungen des DAT unterscheiden sich erheblich von den Regelungen des Deutschen Tanzsport Verbandes () oder den wechselnden Regeln der European Tournaments of Dancing Students (). Was genau das DAT eigentlich für Aufgaben hat, regelt „1.3 Aufgaben des DAT und des Vorstandes“ und „1.4 Ressorts / Beauftragte DAT“ der neuen Turnierordnung:

Neuregelung DAT Turniere

Ab 1. September 2010 gilt für alle DAT-Turniere ein neues Regelwerk. Die neue Turnierordnung trägt den veränderten Rahmenbedingungen sowie zahlreichen neuen Turnieren (z.B. HipHopDay) Rechnung.

Die neue Turnierordnung enthält auch eine neue Strukturierung: Teil 1 mit den allgemeingültigen DAT–Regeln sowie einer Präambel, Teil 2 mit Ressort-Regelwerken für Standard/Latein-Turniere, Showformations-Turniere und Videoclip/HipHop-Turniere sowie den Teil 3 mit den Regeln für den DAT HipHopDay.

Die neue DAT-Turnierordnung finden Sie hier auf der DAT-Website sowie auf der BDT-Website im Mitgliederbereich.

Quelle: Text DAT

Turnierordnung des DAT – Leitung und Ressorts

Stand: August 2010

1.3 Aufgaben des DAT und des Vorstandes

Zu den Aufgaben des DAT Vorstandes gehört die Regelung und Leitung des gesamten Turnierwesens des DAT im BDT e.V.

Die DAT Leitung ist verantwortlich für die Koordination & Kontrolle der Arbeit und Aufgaben der einzelnen Ressorts und Beauftragten im DAT.

Besondere Zuständigkeit des DAT Vorstand sind:

  • Ausarbeitung und Genehmigung aller DAT-Regularien mit turnierrechtlichem Inhalt.
  • Führung des Turnierkalenders und der
  • Homepage www.tanzturniere.com oder www.deutsches-amateur-turnieramt.de
  • Die Aus- bzw. Weiterbildung der Wertungsrichter des DAT, sowie die Feststellung deren Qualifizierung, in Zusammenarbeit mit den DAT-Ressortleitern
  • Koordination und Kontrolle aller Angelegenheiten des DAT
  • Nationale & International Zusammenarbeit und Koordination mit anderen Tanzverbänden.

1.4 Ressorts / Beauftragte DAT

Die Ressortleiter(innen) leiten den zugeteilten Fachbereich im DAT und unterliegen dem DAT Vorstand.

Folgende Ressorts/Beauftragte sind zurzeit im DAT vertreten:

  • VCD – Videoclip Dancing & HipHop
  • Formationswesen (Standard, Latein und Showformationen)
  • m)))motion – International Dance Masters
  • PTA – Professional Turnieramt
  • Equality Dancing (Gleichgeschlechtliches Tanzen)
  • Hip Hop Day
  • Geschäftsstelle des DAT
  • und weitere/sonstige Ressorts/Beauftrage

Quelle: Turnierordnung DAT

2 Kommentare zu „Neue DAT-Turnierordnung“

  • Berichtigung

    Im ursprünglichen Text hieß es im zweiten Satz:

    „Das DAT arbeitet eng mit den in dem ADTV zusammen geschlossenen Tanzschulen zusammen.“

    Offenbar hat meine Formulierung das DAT sehr in der Nähe des ADTV gerückt. Hierzu gab es dann sogleich auch eine Rückmeldung (vorheriger Kommentar).

    Da musste natürlich Aufklärung her: Soeben daher ein längeres Telefonat mit Herrn Thorsten Schrock-Opitz, dem Sportdirektor des Deutschen Amateur Turnieramtes (DAT) im BDT der mir die Unabhängikeit des DAT erklären konnte und mich ein bisschen über die Strukturen unterrichtete. Für das interessante Gespräch möchte ich mich hier gleich nochmals bedanken. Mehr über das DAT wird es dann später auf diesem Blog geben.

    Zunächst erst einmal die Berichtigung: Der oben genannte Satz ist missverständlich und wurde daher entfernt. :)

  • tanz2010:

    Soweit ich weiß, ist das DAT die Turnierabteilung des BDT, welcher ein konkurierender Tanzschulverband zum ADTV ist.
    DAT-Turniere haben somit nichts mit dem ADTV zu tun, da diese nicht mit dem DAT zusammenarbeiten, wie im ersten Absatz dieses Artikels geschrieben.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.