Artikel-Schlagworte: „Gesundheit“

Rezension: TanzSportMedizin

TanzSportMedizin – Handbuch für Tänzer, Trainer, Therapeuten und Ärzte | Ein Weihnachtsgeschenk für ganz bestimmte Tänzer und Tanzsportfreunde – Das Buch ist soeben frisch auf den Markt gekommen und es liegt hier als Rezensionexemplar vor. TanzSportMedizin enthält eine bisher einzigartige Fülle von Informationen auf 300 Seiten Text und in den weiteren Anhängen.

TanzSportMedizin (Cover)

TanzSportMedizin (Cover)

Tanzsport-Medizin für Tänzer

Tänzer werden die im Buch angesprochenen Themen Gesundheit bei Kleidung, Schminke, Schuhe & Böden, medizinisch optimierter Trainingsablauf und ggf. auch akuten Erkrankungen und Tanzsport-Schäden besonders interessieren. Zahlreiche Beispiele für Latein-Tänzer, viele Hinweise für Standard-Tänzer und auch für Formationen machen die vermittelten Informationen dabei unmittelbar und praktisch anwendbar. Viele Tabellen, Fotos und Übersichten vermitteln kompakt einen Überblick.

TanzSportMedizin

  • Handbuch für Tänzer, Trainer, Therapeuten und Ärzte
  • Wanke, Eileen M. (Hrsg.)
  • 360 Seiten, Format 17 x 24 cm, Hardcover, zahlr. färb. Abb.,
  • Tabellen, Fotos.
  • ca. 39,80 €, Köln 2011 – 1. Auflage
  • ISBN 978-3-86884-002-5
  • SPORTVERLAG Strauß
  • www.sportverlag-strauss.de (zur Buchseite auf das Bild klicken)
  • Gefördert durch den Deutschen Tanzsportverband e.V. (DTV)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Alltags-Training Tanz-Haltung

Tanz-Haltung & Korrekturen; Bild: Exner

Tanz-Haltung & Korrekturen; Bild: Exner

Für gutes und harmonisches Tanzen ist eine gute Tanz-Haltung eine Voraussetzung: Nur wer eine gute Grundhaltung hat, kann im Oberkörper frei rotieren, sein Becken leicht drehen und wirkt optisch weder abgeknickt noch verkrampft. Der moderne Alltag – für viele eine Tätigkeit im Büro, an Maschinen bzw. an Computern – erschwert jedoch eine gute Haltung. Zahlreiche Muskeln des Körpers neigen daher zur Verkürzung oder Überdehnung. Wer im Alltag seine Haltung und Fitness für das Tanzen trainiert, führt einen gesunden Ausgleich herbei.

Hier eine Anleitung, worauf ihr als Tänzer und Tänzerinnen auch im Alltag bei eurer Haltung und Fitness immer wieder achten könnt („Alltags-Training“). Die aufrechte und gute Haltung kann nämlich fast immer und überall bewusst gemacht, ein wenig korrigiert und so ein auch „trainiert“ werden.

I. Oberkörper- und Kopf-Haltung

  1. Kopf aus der Wirbelsäule heraus nach oben strecken (Fehlerfinder: Kein Kinn hoch)
  2. Die Rückenwirbelsäule im Brustbereich gerade und nach innen … gleichzeitig:
  3. Die Schulterblätter durch einen Muskeltonus nach unten/hinten bewegen … was zugleich bewirkt …
  4. dass sich der Brustkorb leicht hebt und stabil vor der Wirbelsäule und dem Becken getragen wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Appell: Keine zwei Minuten Wiener Walzer oder Senioren-Turniere mit Pause

Gesundheit im Tanzsport; Grafik: Exner

Gesundheit im Tanzsport; Grafik: Exner

Im aktuellen Nordtanzsport 6/11 findet sich ein dramatischer Appell, die Wiener Walzer-Zeit von 2 Minuten „mit Rücksicht auf die Gesundheit der Paare die Regelung zumindest für die Senioren III und IV aufzuheben.“ Gerade bei kleinen Turnieren ohne Pause zwischen Vor- und Endrunde führe dies zu Problemen bei der Gesundheit älterer Paare. Nun dieser verzweifelte Hilferuf der älteren Paare von der Tanzsport-Basis!

Mindestens in einem weiteren Fall der jüngeren Vergangenheit: Das Schweigen zu einem Notarzt-Einsatz in einer höheren Senioren Klasse; … und auch ich habe auf diesem Blog und an anderer Stelle bisher dazu geschwiegen … Doch es ist offenbar doch nicht der absolute Einzelfall! Und dabei könnte die Lösung einfach sein: Neben der Reduzierung der Wiener-Walzer Zeit könnte z. B. noch eine Verschachtelung der Turniere die angemessene und kurzfristig umzusetzende Lösung für die Senioren III, IV, Goldene 55 und Leistungsstarke 66 sein und im besten Fall ein Leben retten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzen, Fitness, Alltag III: Tanzsport-Training im Sitzen

Tanztraining-im-Sitzen; Bild: Exner

Tanztraining-im-Sitzen; Bild: Exner

Wäre das nicht schön? Tanzsport- Training im Sitzen! Dass man im Schlaf Dinge lernen und wiederholen kann, wissen ja schon viele. Einige wiederholen bewusst vor dem Einschlafen Ihre (neuen) Folgen, damit diese dann im Traum bzw. Schlaf gefestigt werden.

Erweiterte Trainings-Zeiten

Auf de Suche nach noch mehr Trainings-Zeiten und Möglichkeiten ist daher zwangsläufig der Blick auf eine weitere Körperhaltung zu richten, die zunächst nicht für das Tanztraining geeignet erscheint: den Sitz.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzen, Fitness, Alltag II – Der Tanzsport-Kavalier

Alltags-Kavalier; Bild: Exner

Alltags-Kavalier; Bild: Exner

Alltags-Training II: Tanzsportler kämpfen zuweilen gegen das schlechte eigene Image: Zu künstlich und geschminkt, verweichlicht, gar keine Sportler und dergleichen Vorurteile mehr. Andere – meiste ältere Menschen beklagen, gar keine Sitte und Anstand; Werte habe der Tanzsport schon längst verloren; alles nur noch Gerenne, Gezerre und gar Rempelei auf der Tanzfläche; es gebe keine Kavaliere mehr! Dagegen hilft nur Zupacken und das Gegenteil im Alltag beweisen: Kavalier sein mit und in Alltags-Übungen. Heute tragen wir die Last der anderen und machen gute Stimmung für den Tanzsport. Ganz heimlich trainieren wir natürlich, ohne dass es jemand merkt.

Alltags-Fitness-Übung: Koffer-Träger

Ziel ist es, die Armhaltung und den aufrechten Stand zu festigen, d. h. die Muskeln zu trainieren, die für „die gute Haltung“ nötig sind. Man nehme sich dafür den Familien-Einkauf für alle, zwei Wasserkisten, Körbe der Nachbarin, Wäsche aus dem Keller, hilft der netten Omi mit zwei Koffern über die Straße (wenn sie wirklich über die Straße will!). Es ist im Rahmen der Übung auch erlaubt innerhalb des Vereins mit anzupacken: …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzen, Fitness, Alltag I – Haltung bewahren bei DB

Haltung-bewahren-SE

Haltung-bewahren (Alltags-Übung); Bild: Exner

Bei der Deutschen Bahn (DB) ist Verspätung angesagt? Warten in einer Schlange bei einem Discounter?

Nichts ist den tanzenden Amateuren ein größerer Ärger, als sinnlose Zeitverschwendung und deshalb zu spät oder zu wenig trainieren zu können. Deshalb einige Vorschläge im Rahmen der Fitness- und Gesundheitsübungen, die im Alltag verwendbar sind.

Training einfach da, wo man steht und geht. Nutzt die sonst sinnlos verrinnende Zeit!

Folge 1 – aus aktuellem Anlass: Die Haltung bei Verspätungen der Deutschen Bahn (DB) bewahren.

Wie immer helfen mir bei der Demonstration der Übungen einige „Dummies“. Diesen gilt mein besonderer Dank.

Diesen Beitrag weiterlesen »