Artikel-Schlagworte: „Schrittbegrenzung“

Samba-Folge in Schrittbegrenzung

Kostenlose Samba-Folge (für Tanzschulen und D/C-Klasse im DTV)

Samba-Folge um innerhalb der Schrittbegrenzung die Tanzfläche zu rocken. In der Liste der kostenlosen Folgen für D/C-Klasse hier eine Samba-Folge für insgesamt 32 Takte. Los geht es mit Corta Jaca, Samba-Wischer und Gegenpromenaden. Besonders sollten die Voltas und Bota Fogo sind die Basics, die einfach beherrscht werden müssen. Beim Rolling of the Arm sollte auf Rhythmus und die Arm- und Schulterführung bzw Haltung geachtet werden. Selbst Fotos im Tanzspiegek sind hier manchmal alles andere als „vor-Bild-haft“. Alles nach der offiziellen Schrittbegrezung für D/C-Klassen, aber auch gern in Tanzschulen zu tanzen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Turnier-Tango-Folge für D/C-Klasse

Kostenlose Turnier-Tango-Folge für D/C-Klasse des DTV (und für Tanzschulen)

Der Tango wird geliebt oder gehasst. Um die Liebe ein wenig zu fördern hier eine ansprechende Turnier-Tango-Folge mit Viererschritt, Fünferschritt, Outside Swivel, Brush-Tap, Offene Linksdrehung und Wiegeschritt (Rock Turn).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Quickstep-Figuren

Figurenverbindungen.de, Bd. I Standard

Figurenverbindungen.de, Bd. I Standard

Zulässige Quickstep-Figuren der D/C-Klasse

Zusammenstellung der erlaubten Quickstep-Figuren nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil I Standard Tänze.“, mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Mit „Figurenverbindungen I – Standardtänze“ lassen sich zulässige Figurenkombinationen und attraktive Choreographien im Quickstep und anderen Standard-Tänzen erstellen. Von Trainern, Tanzlehrern, Übungsleitern und Tänzern selbst – ganz leicht! Kenntnis der Figurennamen wird vorausgesetzt. Das Buch ist englisch-deutsch, enthält also immer eine deutsche Übersetzung.

Tipp: Bei der Zusammenstellung einer Folge könnt Ihr oder Eure  Trainer und Tanzlehrer das Programm gleich aus den nachstehenden Quickstep-Figuren wählen, die Ihr schon kennt.

Quickstep-Figuren-Katalog

Index of all Figures

  1. Natural Spin Turn
  2. Progressive Chasse
  3. Reverse Pivot
  4. The Four Quick Run
  5. TheV6
  6. Hover Corte
  7. The Six Quick Run
  8. Forward Lock Step
  9. Quick Open Reverse
  10. Fishtail
  11. Tipsy to Left
  12. Any Natural Figure
  13. Chasse Reverse Turn
  14. The Progressive Chasse to Right
  15. Ciosed Telemark
  16. Cross Swivel
  17. Double Reverse Spin
  18. Tipsy to Right
  19. Any figure commencing with R.F.
  20. The Tipple Chasse to Right
  21. Running Finish
  22. Backward Lock
  23. Quarter Turn to Right
  24. Natural TurnNatural
  25. Pivot Turn
  26. Natural Turn with Hesitation
  27. The Rumba Cross
  28. Ciosed Impetus
  29. Running Right Turn
  30. Open Natural Turn from P.P.

Quelle: ‚The Ballroom Technique – ISTD London‘ in der Zusammenstellung nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil Standardtänze“. Mit „Figurenverbindungen“ können einfach attraktive Folgen erstellt werden, indem jeweils zulässige Anschlussfiguren zu Choreographien zusammengefügt werden. Damit lassen sich „Choreographienkompositionen für Turniertanz, Breitensport und DTSA ganz einfach überprüfen und absolut korrekt zusammenstellen.“ Figurenverbindungen ist zweisprachig: Es bietet immer links die englischen Original-Begriffe und die deutsche Übersetzung auf der rechten Seite.

Online: Figurenverbindungen.de (oder auf das Cover-Bild oben klicken.)

 

Rumba-Figuren

Figurenverbindungen Latein

Figurenverbindungen Latein

Zulässige Rumba-Figuren der D/C-Klasse in Englisch

Zusammenstellung der erlaubten Rumba-Figuren nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil 2 Lateinamerikanische Tänze“, mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Mit Figurenverbindungen lassen sich zulässige Figurenkombinationen und attraktive Choreographien von Trainern, Tanzlehrern, Übungsleitern und Tänzern leicht erstellen. Kenntnis der Figurennamen für die Rumba-Figuren wird vorausgesetzt. Das Buch ist englisch-deutsch, enthält also immer eine deutsche Übersetzung.

Tipp: Nutzt den Katalog zum Erlernen der Rumba-Figuren, wie eine Checkliste. Dann könnt Ihr für ein Programm „aus dem Vollen schöpfen“.

Rumba-Figuren – Katalog

  1. Basic Movement
  2. Alternativ Basic Movement
  3. Forward Walks
  4. Reverse Top
  5. Opening Out from Reverse Top
  6. Side Steps (& Cucarachas)
  7. Underarm Turn to Left
  8. Backward Walks
  9. Fan
  10. Natural Top
  11. Underarm Turn to Right
  12. Hand to Hand
  13. Fallaway
  14. Spiral
  15. Alemana
  16. Hockey Stick
  17. Sliding Doors
  18. Fencing (with Spot Turn or Spin Ending)
  19. Spot Turn to Left
  20. Check from Open PP
  21. Shoulderto Shoulder
  22. Three Alemanas
  23. Open Hip Twist
  24. Curl
  25. Close Hip Twist
  26. Opening Out to Right and Left
  27. Continuous Hip Twist
  28. Continuous Circular Hip Twist
  29. Rope Spinning
  30. Spot Turn to Right
  31. Check from Open CPP
  32. Cuban Rocks

Quelle: ‚Technique Of Latin Dancing – inkl. Ergänzungsband/Supplement by Walter Laird – ITDA London‘ in der Zusammenstellung nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil 2 Lateinamerikanische Tänze“. Mit „Figurenverbindungen“ können einfach attraktive Folgen aus Rumba-Figuren erstellt werden, indem jeweils zulässige Anschlussfiguren zu Choreographien zusammengefügt werden. Damit lassen sich „Choreographienkompositionen für Turniertanz, Breitensport und DTSA ganz einfach überprüfen und absolut korrekt zusammenstellen.“ Vorteilhafte Zweisprachigkeit:  Figurenverbindungen bietet immer links die englischen Original-Begriffe für die Rumba-Figuren und die deutsche Übersetzung auf der rechten Seite.

Online: Figurenverbindungen.de (oder auf das Cover-Bild oben klicken.)

Slowfox-Figuren

Figurenverbindungen.de, Bd. I Standard

Figurenverbindungen.de, Bd. I Standard

Zulässige Slowfox-Figuren der D/C-Klasse

Zusammenstellung der erlaubten Slowfox- Figuren nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil I Standardtänze.“, mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Mit „Figurenverbindungen I – Standard Tänze“ lassen sich zulässige Figurenkombinationen und attraktive Choreographien im Slowfox und anderen Standard-Tänzen erstellen. Von Trainern, Tanzlehrern, Übungsleitern und Tänzern selbst – ganz leicht! Kenntnis der Figurennamen wird vorausgesetzt. Das Buch ist englisch-deutsch, enthält also immer eine deutsche Übersetzung.

Figurenkatalog Slowfox

Index of all Figures

  1. Feather Step (& Feather Finish)
  2. Three Step
  3. Reverse Turn
  4. Change of Direction
  5. The Ciosed Telemark
  6. Open Telemark
  7. Hover Telemark
  8. Reverse Wave
  9. Fallaway Reverse and Slip Pivot
  10. Bounce Fallaway with Weave End.
  11. Outside Swivel
  12. Top Spin
  13. Natural Turn
  14. Natura! Weave
  15. Natural Telemark
  16. Hover Cross
  17. Natural Twist Turn
  18. Curved Feather to Back Feather
  19. Natural Hover Telemark
  20. Any Natural Figure
  21. Hover Feather
  22. Basic Weave
  23. Ciosed Impetus
  24. Open Impetus
  25. The Weave from P.P.
  26. Natural Zig-Zag from P.P.
  27. Feather Ending
  28. Feather Finish (= 4 – 7 of Reverse Turn)

Quelle: ‚The Ballroom Technique – ISTD London‘ in der Zusammenstellung nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil Standardtänze“. Mit „Figurenverbindungen“ können einfach attraktive Folgen erstellt werden, indem jeweils zulässige Anschlussfiguren zu Choreographien zusammengefügt werden. Damit lassen sich „Choreographienkompositionen für Turniertanz, Breitensport und DTSA ganz einfach überprüfen und absolut korrekt zusammenstellen.“ Figurenverbindungen ist zweisprachig: Es bietet immer links die englischen Original-Begriffe und die deutsche Übersetzung auf der rechten Seite.

Online: Figurenverbindungen.de (oder auf das Cover-Bild oben klicken.)

Cha-Cha-Cha-Figuren

Figurenverbindungen Latein

Figurenverbindungen Latein

Zulässige Cha-Cha-Cha-Figuren der D/C-Klasse

Zusammenstellung der erlaubten Cha-Cha-Cha – Figuren nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil 2 Lateinamerikanische Tänze“, mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Mit „Figurenverbindungen – Teil 2 Lateinamerikanische Tänze“ lassen sich zulässige Kombinationen und attraktive Choreographien für Cha-Cha-Cha-Figuren und andere Latein Tänze von Trainern, Tanzlehrern, Übungsleitern und Tänzern leicht erstellen. Kenntnis der Figurennamen wird vorausgesetzt. Das Buch ist englisch-deutsch, enthält also immer eine deutsche Übersetzung.

Cha-Cha-Cha-Figuren – Katalog

  1. Time Step
  2. Close Basic
  3. Spot Turn to Right
  4. Spot Turn to Left
  5. Cross Basic
  6. Reverse Top
  7. Natural Top
  8. Fan
  9. Underarm Turn to Right
  10. Hand to Hand
  11. Shoulder to Shoulder
  12. Curl
  13. Check from Open PP (New York)
  14. Open Basic
  15. Cuban Break in Open CPP
  16. Split Cuban Break in Open CPP
  17. Split Cuban Break f. Op. CPP a. Op. PP
  18. Underarm Turn to Left
  19. Check from Open CPP (New York)
  20. Reflected Shoulder to Shoulder
  21. Close Hip Twist
  22. Close Hip Twist Spiral
  23. Alemana
  24. Hockey Stick
  25. Cuban Break in Open Position
  26. Turkish Towel
  27. Open Hip Twist
  28. Sweetheart
  29. Methods 1+2 of Changing Feet
  30. Open Hip Twist Spiral
  31. Follow my Leader
  32. Method 3 of Changing Feet

Quelle: ‚Technique Of Latin Dancing – inkl. Ergänzungsband/Supplement by Walter Laird – ITDA London‘ in der Zusammenstellung nach dem Werk „Figurenverbindungen für die Startklassen D/C – Teil 2 Lateinamerikanische Tänze“. Mit „Figurenverbindungen“ können einfach aus bekannten Cha-Cha-Cha-Figuren attraktive Folgen erstellt werden, indem jeweils zulässige Anschlussfiguren zu Choreographien zusammengefügt werden. Damit lassen sich „Choreographienkompositionen für Turniertanz, Breitensport und DTSA ganz einfach überprüfen und absolut korrekt zusammenstellen.“ Figurenverbindungen ist zweisprachig: Es bietet immer links die englischen Original-Begriffe der Cha-Cha-Cha-Figuren und die deutsche Übersetzung auf der rechten Seite.

Online: Figurenverbindungen.de (oder auf das Cover-Bild oben klicken.)