Artikel-Schlagworte: „Training“

Standard-Formation sucht Tänzer/innen

TSG Terpsichore Bad Homburg e.V. – TSA Friedberg planen für 2014 eine neue Coreo für die Standard-Formation und tanzen mit neuem Trainer.

Homburg-Friedberg Standard - Formation

Homburg-Friedberg Standard – Formation

Nun haben wir 3 Teams. Unser A-Team tanzt sehr erfolgreich in der Regionalliga (2012+2013 – Platz 2). Unser B-Team trainiert nun die gleiche Choreografie wie unser A-Team. Für 2014 ist eine neue Choreografie geplant. Das Training hat bereits begonnen (Stand: 25.März 2013).

Und die Freude ist nicht ausgeblieben, nun haben wir auch noch ein C-Team. Wie viele Teams bereit zur Saison 2014 sein werden, wird noch geschaut, aber es wird fleißig trainiert. Hier sollte für jedermann/frau etwas dabei sein, denn sowohl unsere Trainingszeiten und Trainingsorte sind pro Team unterschiedlich, als auch der Schwierigkeitsgrad.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzen – Training der Latein-Formation TSA im SC Weyhe

Zusatztermin notieren: 05.06.2013

Der nächste anstehende Termin ist das Probetraining am 01.06.2013 um 15 Uhr in der Sporthalle des SC Weyhe (Im Bruch 18, 28844 Weyhe), wo das Team auf viele neue Gesichter hofft, die ebenfalls das etwas andere Konzept der Mannschaft erleben wollen. Eingeladen sind ganz unverbindlich alle Interessierten – egal ob mit oder ohne oder tänzerische Erfahrung.

Verfasst von Melanie Renken

TSC-Weyhe.de Probe-Training

TSC-Weyhe.de Probe-Training

Letzte Erfolgsmeldung:

Eindeutiger Aufstieg für die A- Formation der TSA im SC Weyhe

Diesen Beitrag weiterlesen »

Training und Casting Latein-Formation: FG Aachen/Düsseldorf

Formtionen-Casting FG Aachen+Düsseldorf

Formtionen-Casting FG Aachen+Düsseldorf

Sonntag 13.05.2012 & 03.06.2012 – Düsseldorf: Unter der Leitung von Cheftrainer Oliver Seefeldt sucht die seit 2008 bestehende Formationsgemeinschaft Aachen-Düsseldorf (TD TSC Düsseldorf Rot-Weiss und das TSZ Aachen) wieder Verstärkung für die Nachwuchsteams und selbstverständlich dem FG-B-Team!

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene, Wieder-Einsteiger…bei den Vereinen soll jeder einen Platz in den Teams finden können!

Links zum Artikel

 

Training – Kampf – Deutsche Meister : Ferruggia – Köhler

Aus dem Interview

  • Die Tänze? „Der Langsame Walzer läuft am besten.“ (… und zum Problem mit dem Kleid im letzten Langsamen Walzer …)
  • „Es ist nicht gut einen Titel zu verlieren … aber eine Chance zu wachsen.“
  • Aufgeben? „Jetzt wird erst recht trainiert.“ (frei nach Benedetto Ferruggia)
  • Blackpool? „Wir haben nicht teilgenommen wegen den Vorgaben des Verbandes.“ (Claudia Köhler)

Anm: Wenn mir jmd eine Übersetzung der Russischen Antworten von Benedetto Ferruggia am Ende des Interviews schicken könnte, wäre das klasse. :)

YouTube-Video : Benedetto Ferruggia – Claudia Koehler (Germany) Interview

Hochgeladen von DanceSportRu am 29.10.2011

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tanzen lernen und verbessern: Arm- und Hand-Haltung Standard I

Grundlagen der Standard-Haltung

Arme und Hände sind beim Tanzen Mittel zum Ausdruck und kann leicht verbessert werden. Denn Ausdruck ist nur eine Funktion von insgesamt 4 wichtigen Aufgaben, die eine richtige Arm- und Hand-Haltung erfüllt.

Armhaltung Standard1; Bild+Idee: Exner

Armhaltung Standard1; Bild+Idee: Exner

Armhaltung der gefassten Hände

< Zum Bild – Fehler-Finder: Armhaltung der gefassten Hände

(1) Schulter ist meist nach unten zu stabilisieren. (insb. bei Führung und Folgen einer Neigung; engl. sway).

(2) Der Oberarm ist aufwärts orientiert und zu halten.

(3) Der Unterarm ist vorrangig in angemessenem Rahmen zum Tanz-Partner zu platzieren (insb. bei Größenunterschieden im Paar) und muss bei Drehungen / Rotationen die auftretenden Kräfte aufnehmen.

(4) Die Hand (genauer: das Handzentrum) ist bei den gefassten Händen eine Verlängerung des Unterarms.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Grundregeln im Tanzsport-Training: Gruppen von Regeln

Die logische Regel; Bild+Idee: Exner

Die logische Regel; Bild+Idee: Exner

In dem ersten Beitrag „Regeln im Tanzsport-Training: Weniger ist mehr!“ vom 25.10.2011, habe ich mich für eine klares Regelverständnis und eine Begrenzung der Vermittlung von Regeln im Tanzsport-Training ausgesprochen. Beginnen wir für die Interessierten daher mit dem Regelverständnis.

[ Wer später erst bei der Anwendung der erzielten Erkenntnisse für Trainer, Tänzer und Wertungsrichter der Darstellung folgt, wird wahrscheinlich hierher verwiesen. Ist aber kein Problem, denn die moderne Technik hat Euch wohl per Hyperlink hierher geführt. ,-) ]

I. Regeln für das Tanzsport-Training

Wenn im Tanzsport-Training Grundregeln vermittelt werden sollen, so ist schnell die Frage bei der Hand: Was sind Regeln überhaupt? oder einfacher: Was soll ich tun? Die genaue Bestimmung von Regeln hilft, diese Regeln von weiteren bzw. anderen Informationen abzugrenzen. Auch die weiteren Informationen (z. B. Kleidung, Schminke, Auftreten, Ernährung, etc.) werden ein Tänzer und eine Tänzerin brauchen und beim Training oder für Turniere auf lange Sicht verwenden können. Für die Erreichung der selbstgesetzten Ziele werden sie diese weitere Information vllt sogar verwenden müssen.

Diesen Beitrag weiterlesen »