Artikel-Schlagworte: „WDSF“

SuDaFe Jugend-Rangliste nur mit WDSF ID-Card

Startbuch DTV; Bild: Exner

ID-Card statt Startbuch; Bild: Exner

WDSF ID-Card für Jugend A und Junioren II B beim SuDaFe für Starts erforderlich. Bedenken zum Datenschutz und Recht in den „AGB“ nicht vom DTV gelöst. Praktische Regelung für Datenschutz im DTV und WDSV wurde in einem Jahr nicht gefunden. -*- Nun wird also eine Misere sichtbar: Die am ehesten Schutz bedürfen – also die hier ganz konkret die Jugend A und Junioren II B beim SuDaFe tanzen wollen – müssen für die Turnier-Teilnahme bei der deutschen Ranglisten die WDSF ID-Card bestellen.

WDSF IF-Card – Kleingedrucktes

Als Rechtsanwalt habe ich bereits unter dem 23.06.2012 öffentlich auf die zahlreichen kritischen Klauseln hier in meinem Blog  hingewiesen. Eine angemessene Reaktion oder Änderung der ID-Card-Bedingungen ist nicht erfolgt; ganz abgesehen von der Verbindlichkeit bzw. der Sprachenfrage für eine solche Online-Meldung. Statt also die Kritik ernst zu nehmen, hat man fast ein Jahr vertan.

Diesen Beitrag weiterlesen »

WDSF: Das Stuttgart Memorandum der GOC 2012

WDSF Stuttgart-Memorandum der GOC 2012

WDSF Stuttgart-Memorandum der GOC 2012

In einer Abstimmung der Tanzsport-Prominenz des WDSF bei der GOC Stuttgart am 16.08.2012 haben sich zahlreiche Tänzer wohl für einen überwiegenden Teilnahmeverzicht für non-WDSF-Turniere ausgesprochen. Doch mal ganz ehrlich: Wer stellt denn einen solchen Text zur Abstimmung?

“We, athletes of the WDSF, are aware that non-sanctioned competitions are not banned in 2012/13 by the WDSF, but have no intention of dancing these competitions until such time as those competitions are run under WDSF rules and regulations, following the Olympic ideals and adhering to the rules of sport.”

WDSF: Das Stuttgart Memorandum

Dies waren die Teilnehmenden und die Veranstaltung:

On Thursday, 16th August 2012, in the Bonn Salon at the Liederhalle in Stuttgart, Germany, the WDSF Athletes Commission, chaired by Zoran Plohl, met with the following dancers:

Ashli Williamson (Commission Member), Paolo Bosco (Commission Member), Rene’ Ewals (Commission Member), Diesen Beitrag weiterlesen »

WDSF- ID-Cards: Vorsicht vor Kleingedrucktem

Eigentlich sollte die WDSF-ID-Card nur eine Arbeitserleichterung für die Turnierleiter beim Check-in der internationalen Turniere sein. Die neuesten Antrags-Bedingungen sind dagegen ein echter Hammer. Der DTV weist nicht einmal auf die neuen Ausgabe-Bedingungen hin. Diese gibt es nur in englisch und sie führen nun zu einer Übertragung von Bild- und Filmerechten, „Freigabe“ personenbezogener Daten, etc.

WDSF-Forderungen zur ID-Card

Startbuch DTV; Bild: Exner

ID-Card statt Startbuch; Bild: Exner

A. „WDSF Rules, Regulations and Procedures”

  1. Anerkennung der WDSF Regeln
  2. Schiedsgerichtsklausel für Lousanne (CAS)
  3. Unterwerfung unter Disziplinarstrafen des WDSF
  4. Doping Regeln und Zustimmung zur Blutentnahme

B. “Use of Image, Name and Likeness”

  1. Rechtsübertragung an Bildern und Filmen.
  2. Unentgeltlichkeit der Übertragung ohne zeitliche Begrenzung.

C. “Acknowledgment of Risks/Release of Liability”

  1. Gesundheits- und Fitness-Erklärung
  2. Haftungsfreizeichnung der WDSF, Veranwalter, etc. für Gesundheitsschäden.

D. „Dispute Resolution“

  1. Rechtswahl Schweizer Recht (und Wiederholung der Schiedsgerichtsklausel)

Diesen Beitrag weiterlesen »

HAS-Antrag: DTV soll WDSF-Mitglied werden und Recht zur Mitwirkung

Schon vor geraumer Zeit habe ich den HAS-Antrag für den Verbandstag des DTV hier dargestellt. Mit in diesem Text die Satzungsänderung in § 3 Abs. 1 , dass der DTV auch Mitglied des WDSF werden soll. Eine inhaltliche Begründung, warum dies erforderlich sei oder was dies in der Satzung bewirken soll, ist mir vom DTV noch nicht aufgefallen. Warum erhalten Vereine und Mitglieder eine solche Begründung nicht? Warum wurden Vereine und Mitglieder auf diesen Punkt bislang nicht ausdrücklich und frühzeitig hingewiesen? Da lohnt sich doch einmal als Denkanstoß ein Vergleich mit einem ganz aktuellen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Mitwirkungsrechten, fundierten Willensbildung, umfassende Information zum frühestmöglichen Zeitpunkt und Grenzen der Informationspflicht.

BVerfG-Rechte-Mitwirkung-Information

BVerfG: Urteil Rechte der Mitwirkung und frühzeitigen Information (Screenshot: BVerfG)

Diesen Beitrag weiterlesen »

WDSF AGM 2012: Russland (DSFR) ist raus – Russland (RDSU) ist drin!

16.06.2012, Berlin – Kommt nun 3ter Weltverband im Tanzsport?

Manifest-RDSF (Russ./engl - zum Manifest: auf das Bild klicken)

Manifest-RDSF (Russ./engl - zum Manifest: auf das Bild klicken)

Fast wie bei der Fußball EM so im WDSF Russland ist raus! Aber Russland ist auch schon wieder drin … !?

Natürlich ist das ein noch heikleres Thema, als die Aussetzung über die Sportler-Sperren für ein Jahr. Zumindest wird vom WDSF dem Thema bei den Berichten über das Annual General Meeting (AGM) Vorrang eingeräumt: Der Rauswurf des bisherigen Verbands Russian DanceSport Federation (DSFR) und die Neuaufnahme der Russian DanceSport Union (RDSU) in das WDSF.

WDSF: Gründe oder Abgründe?

Als Begründung führt das WDSF an, die DSFR hätte die Anerkennung bei Staats- und Sport-Behörden verloren und sei bis 2016 von der Veranstaltung von Meisterschaften daher ausgeschlossen.

Als Demokrat frage ich natürlich auch, was das WDSF dann von Solidarität und der staatlichen Einmischung in die internen Sportbelange hält. Was für ein Zeichen wird gesetzt, wenn die Reaktion auf eine solche Vorgehensweise direkt die Aufnahme bzw. Ersetzung des Verbands durch einen neuen Verband ist? Stimmen am Ende die Vorwürfe des DSFR, dass der WDSF aktiv diesen Verbandswechsel gewünscht und betrieben hat?

Der in den Latein-Tänzen hervorragend aufgestellte Verband DSFR hat – zur Wahrung der eigenen interessen – angedroht, einen weiteren Weltverband zu gründen. Hoffen wir also, dass die WDSF weise für die Zukunft des Tanzsports entschieden hat.

Diesen Beitrag weiterlesen »

SuDaFe: Ergebnisse WDSF Open Jugend A Standard 2012

Buschmann-Bauer_TSC-Dortmund

Buschmann/Bauer; Screenshot: Paarprofil TSC-Dortmund

16.06.2012, Berlin – Summer Dance Festival – Das Paar Daniel Buschmann und Katarina Bauer gewinnen klar das WDSF-Open-Turnier der Jugend A Standard. Das Paar des TC Dortmund konnte dabei alle Tänze als bestes Paar abschließen und sie tanzten somit unagefochten auf Platz 1. Ihnen folgten aus Litauen das Paar Tomas Fainsil und Patricija Santaka auf dem Siegertreppchen, die die zweiten Plätze für Langsamen Walzer, Wiener Walzer und Slow Fox für sich verbuchen konnten.

– *** –

Richtig spannend war der Tanz um den 3. Platz, den schließlich Maciej Mikrzak und Martyna Michalik aus dem EM-Fußball-Land Polen belegen konnten. Sie hatten die dritten Plätze im Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer und Slow Fox ertanzt. Nur ganz knapp daher das zweite deutsches Paar in der Endrunde, Alexandru Ionel und Cordula-Patricia Beckhoff auf dem vierten Platz, die sonst fleißig die guten Wertungen erhielten. Erst eine „Regel 10 Ausrechnung“ erbrachte schließlich, wer den 3ten bzw. 4ten Platz belegt hatte.

Diesen Beitrag weiterlesen »