Tanzsport im Fernsehen: WDSF Europacup der Professionals Latein

NDR bringt im

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) bringt heute um 23:15 Uhr Tanzsport im Fernsehen: Europacup der Professionals . Der Inhalt – also ein -Turnier und eine Show der Standard-Formation der Weltklasse – sind in jedem Fall sehenswert. Dafür dann viel Spaß, für alle die Zeit und Lust für einen späten Abend mit Tanzsport im Fernsehen haben.

Tanzsport im Fernsehen - WDSF Europacup 2013

Tanzsport im Fernsehen – WDSF Europacup 2013

Ankündigung für Tanzsport im Fernsehen

Der NDR hat in der Ankündigung zur Sendung einige recht … – ja, wie soll ich sagen … – „flapsige“ (?) Bemerkungen in und zu der Sendung eingebaut. Da wird diese Veranstaltung für Tanzsport im Fernsehen für die Professionals Latein einmal hoch gelobt und dann wieder Tanzsport in Deutschland getadelt. Lest einfach selbst, was der NDR so online geschrieben hat:

NDR sendet aus Bad Pyrmont

Sportclub live – Europacup im Tanzen: Aus Bad Pyrmont

Samstag, 29. Juni 2013, 23:15 bis 00:15 Uhr [VPS 23:15]

Dreiundzwanzig Spitzenpaare aus ganz Europa kommen nach Bad Pyrmont, um beim Europacup das beste Lateinpaar zu ermitteln. Darunter die komplette Weltspitze(1) der Latein ProfitänzerInnen. Aus Deutschland nehmen Dmitry Barov/Ekaterina Kalugina, Stefan Erdmann/Sarah Latton, Sergu Luca/Maria Arces und Sergey Tatrenko/Viktoria Tatarenko teil.

In Samba, Rumba, ChaCha, Paso Doble und Jive kann man Tanzsport und feurige Rhytmen in einer Qualität erleben, die man in Deutschland sonst nicht antrifft.(2)

Eine aufregende Neuerung ist die Tatsache, dass die Tanzfläche im Freien liegt. Ein „Open Air Turnier“ in Bad Pyrmont(3) ist eine Weltpremiere.

Um die Balance zwischen den Sektionen(4) herzustellen wird zudem die Standardformation des Braunschweiger TSC die beste Kür zeigen, die diese Formation jetzt schon fast unsterblich gemacht hat: „Immortality“ unter Leitung von Erfolgstrainer Rüdiger Knaack kommt zwischen den harten(5) Lateinrhythmen zur Aufführung.

Mitwirkende

Moderation: Sandra Maahn, Redaktion: Günther Betz

Quelle: NDR / Seite zur Sendung

 

NDR-Lob und Tadel

für den WDSF-Europacup 2013 im Tanzsport

Meine Anmerkungen zu dem NDR-Text. Doch es sei vorab angemerkt: Solche Texte werden in der Regel nach den Vorgaben des Veranstalters erstellt. Es kann also nich allein dem NDR zugeschrieben werden, wie hier die Ankündigung für das Fernseh-Event verfasst wurde.

  • (1) Es handelt sich um die Weltspitze des WDSF-Tanzsports. Nach einigen Eklats der letzten Jahre sind dort nicht mehr die kompletten Paare der Weltspitze aktiv. Schade für den Tanzsport, dass Sperren und Verbandspolitik sich auf den sportlichen Wettkampf der Tanzsport-Paare der Profis so ausgewirkt haben.
  • (2) Die für Deutschland startenden Paare zeigen durchaus erfreuliche Qualität im Letein-Tanzsport. Außerdem sind bei Großturnieren (wie zum Beispiel Blaues Band, danceComp, GOC Stuttgart oder GOC Mannheim) international hervorragende Felder der Latein-Paare in Detuschland zu sehen. Und in der Qualität stehen einige Amateuer-Paare den Profis in Nichts nach – dies belegen auch die Wechsel von Paaren aus dem Amateur in den Profi-Bereich.
  • (3) Bad Pyrmont als Open Air? Nun bei dem durchwachsenen Sommerwetter kann hoffentlich die Tanzfläche trocken und unfallfrei gehalten werden. Schon ein bisschen Wind und Niesel und für die Sportler ist die „Show“ nicht ungefährlich. Doch war die „Show“ vielleicht als Zugeständnis für „Tanzsport im Fernsehen“ und andere Medien gedacht, um eine schöne und buntere Kulisse zu erzielen. Für die Kieler Woche wird es morgen jedenfalls wieder „Tanzfieber“ geben. Doch dies ist kein Tanzsport, sondern Gesellschaftstanz. Letzterer kann sich doch ein bisschen leichter auf Wetter und Witterung abstimmen lassen. Hoffen wir also als Tänzer, dass Petrus ein Herz für uns hat.
  • (4) Von Sektionen wirdim Tanzsport bezüglich Latein und Standard gesprochen. Tatsächlich ist der Tanzsport viel bunter geworden: Jazz und Modern (JMD), Disco Fox, Salsa lassen sich nicht in die alten Schubladen einordnen. Na, hoffenltich bringt das wenigstens die Balance der Moderatoren nicht aus dem Gleichgewicht.
  • (5) Jetzt bin ich von der Darstellung echt enttäuscht: Wer also die Rumba übersieht und viele weiche Samba-Rhythmen nicht kennt, der könnte tatsächlich Latein-Rhythmen als hart ansehen. Aber ich liebe Rumba. Also lieber NDR oder sonstige Aurtoren der Veranstalter: Bitte entdeckt diesen wunderschönen Tanz auch für das Publikum. Da zeigt sich nämlich Tanzen als Ausdruck von Gefühlen. Ist doch schön, dass es nicht nur Aktionkino und schneller-weiter-höher gibt. Tanzen und Tanzsport im Fernsehen als Angebot und Anreiz mal selbst wieder tanzen zu gehen. Wäre das nicht toll?

1 Kommentar zu „Tanzsport im Fernsehen: WDSF Europacup der Professionals Latein“

  • dancer:

    Tanzsport-Video: Europacup im Tanzen in Bad Pyrmont

    NDR – Sportclub – 29.06.2013 23:15 Uhr (Für alle die, die es verpaßt haben oder nochmals sehen wollen. Meist nur kurzzeitig in der NDR-Mediathek…)
    23 Spitzenpaare aus ganze Europa sind nach Bad Pyrmont gekommen, um beim Europacup das beste Lateinpaar zu ermitteln.
    > NDR-Video am 01. Juli 2013

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.