Tanzsport-Streit-Thema: Beitragserhöhungen im DTV

FinanzenWeb-Bild_Exner(23.05.2012 se auf DTF) Einnahmen bei Fernsehen 0 € – Sponsoring 0 € – Spenden 0 €. Und jetzt werden weitere BEITRAGSERHÖHUNGEN zum des 2012 in Berlin zur Finanzierung einer Misswirtschaft beim vorgeschlagen?

Innerhalb eines anderen Themas im DTF hatte Herr Axel Rahn auf die eingangs genannten Wirtschafts-Zahlen aus den Jahren 2009 bis 2011 des DTV hingewiesen. (Sein Text unten; Zahlen nach DTV! in: Gewinn- und Verlustrechnung des DTV, VT Berichtsheft 2012 – online unter: VT-Berichtsheft des DTV – dort S. 22 ff)

Hintergründe: Einnahmen im DTV

Die Mitgliedsbeiträge im DTV sollen in Berlin auf dem Verbandstag nochmals erhöht werden. Doch schon jetzt finanzieren die Mitglieder mit mehr als 1 Mio EUR an Beiträgen und mehr als 400.000 EUR an Gebühren für Startmarken den Löwenanteil (ca. 4/5) des 1,78 Mio-€ Haushalts. Dazu kommen ggf. nochmals Seminargebühren. Weiter profitiert der DTV von der öffentlichen Sportförderung.

  • Und wo sind die Werbung, Sponsoren und Spenden (von Anzeigen im Tanzspiegel bis zur Bandenwerbung, Deal mit ticketsystem, etc.)?
  • Wofür hat der DTV eine Werbeordnung, wenn dort in ganzen Abrechnungsjahren nicht messbare Beträge anfallen?

Tja sieht nach einer echte „Nullnummer“ aus.

Das Verbandstags Berichtsheft 2012 sollte und kann sich jeder ansehen. Die Wirtschaftslage auf Seiten 22 ff lohnt sich mal genauer anzuschauen. Ist das etwa das Ergebnis der Tätigkeit der AG Marketing im DTV ? hmm…

Forderungen im DTF

  1. Einnahmen-Konzept statt Beitragserhöhung!
  2. Schluss mit der Misswirtschaft im DTV!

Beitragserhöhungen statt Sparmaßnahmen

Der Kopf des DTV (Hauptausschuss und Präsidium) will folgende Erhöhungen beschließen lassen:

  1. ca. 353.000 € Mitgliedsbeiträge (44,4% mehr)
  2. ca. 71.000 € Startmarken- und Lizenzgebühren (16,6% mehr)

Summe der Mehrkosten pro Jahr: ca. 424.000 €

… bei einem Einnahmevolumen von 1.782.318,25 € und einem Ausgabenvolumen von 816.825,73 € (siehe GuV-Rechnung in 2011)… außerdem haben wir haben eine aktuelle Betriebsmittelrücklage in Höhe von 281.353,08 € und weitere Rückstellungen in Höhe von 106.673,53 €

Jetzt die dreiteilige Gretchenfrage:

  1. Haben Sie in den Berichten des Präsidiums irgendetwas von einzuleitenden Sparmaßnahmen aufgrund einer angeblich prekären Kassenlage gelesen?
  2. Haben Sie in den Berichten des Präsidiums irgendeinen Passus gefunden, der die beantragten Erhöhungen behandelt bzw. etwas über sinnhafte konkrete Gründe für diese geradezu unglaublichen Erhöhungen erläutert?
  3. Welche Gegenleistungen erhalten die vielen Vereine eigentlich für die schon jetzt horrenden Forderungen des DTV´s? (ca. 90% sind Hobbytänzer und ca. 10% Turniersportler)?

Hier meine Antworten:

Zu 1) Sie werden nichts finden, weil Sie nichts finden können. Kein Wort darüber vom geschäftsführenden Präsidium oder sonst jemandem.

Zu 2) Sie werden nichts finden, weil Sie nichts finden können. Kein Wort darüber vom geschäftsführenden Präsidium oder sonst jemandem.

Zu 3) Die beantworten Sie sich bitte selbst. (…)

(23.05.2012 – Axel Rahn auf DTF)

3 Kommentare zu „Tanzsport-Streit-Thema: Beitragserhöhungen im DTV“

  • Beitrags-Einnahmen: DTV und Landes-Tanzsport-Verbände…

    Zum Landesverbandstag in Bayern hat der Vizepräsident im Landesverband, Herr Dr. P. H. Otto zwei Übersichten vorgelegt, die auch im Internet zur Verfügung stehen. Diese sollen die Beiträge wieder geben, die die einzelnen Landestanzsportverbände im DTV(…

  • Professionelle Organisation im Amateur-Turnier-Tanzsport…

    Wo werden Gehälter im Amateur-Tanzsport gezahlt? Klar nicht bei den Sportlern, denn die sind Amateure. Die Frage erscheint aber nur auf den ersten Blick paradox. Es gibt nämlich Bereiche im des Amateur-Turniersports, in dem wirtschaftliche Unternehmen …

  • DTV: Kosten der Tanzsport-Verwaltung…

    Kosten der “Verbandsführung” übersteigen Ausgaben für Sportförderung im DTV um ca 10%! Beim Verbandstag des DTV wird eine Erhöhung der Beiträge und Gebühren beantragt werden. Doch wozu wird das Geld bisher verwendet? Wie soll es künftig für…

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.